Swipe to the left

Vor Schäden durch Übergewicht schützen

Ausdrucken
Vor Schäden durch Übergewicht schützen
By Frederik Gammelby Jensen 5 months ago 700 Views

Juli 2019

Von Karen Jaffe

Carnosin ist vielversprechend bei der Vorbeugung von Arteriosklerose im Anfangsstadium, einer sich mit zunehmendem Alter verschlimmernden arteriellen Verschusstörung.

Trotz der verringerten Prävalenz von Koronararterienblockade und ischämischem Schlaganfall bei Erwachsenen mittleren Alters bleiben diese Gefässerkrankungen Gesundheitsprobleme, die die meisten Erwachsenen mittleren Alters im Auge behalten sollten.

Studien zeigen, dass Garnosin ( eine Kombination von zwei Aminosäuren ) den Schutz alternder Arterien von den schädlichen Auswirknungen von überschüssigem Körperfett unterstützen kann.

Rotes Fleisch ist die Hauptquelle für Carnosin in der Nahrung. Doch auch Fleischesser erhalten nur vorübergehende Carnosin-Blutwerte. Wenn Menschen auf eine gesündere pflanzliche Ernährung umsteigen, erhalten sie möglicherweise kein schützendes Carnosin.


Zwei Formen von Körperfett: Weisses Fett und braunes Fett

Nicht alle Körperfette sind gleich.

Weisses Fett ist das, was wir normalerweise mit übergewichtigen Menschen assoziieren. Es ist Überwiegent bei Erwachsene, wo die gespeicherten Kalorien, sich dazu neigern, sich dort anzusammeln, wo wir es am wenigsten wollen ( insbesondere um den Bauch herum ) und fürht zu einer schädlichen Entzündung.

Aber braunes Fett ist eine ganz andere Art von Fett. Es ist reichlich vorhanden bei Säuglingen und Tieren im Winterschlaf. Es verbrennt Kalorien und setzt diese Energie als Wärme frei 2-4

Diese Hitze kommt Babys zugute und ist gut für Bären in kalten Umgebungen. Bei erwachsenen Menschen stellt diese Wärme eine wünschenswerte “ Verbrennung” von Energi dar, die die Menge an Gesamtfett im Körper verringern kann.3-5

Die Förderung der Umwandlung von weissem in braunes Fett kann dazu beitragen, Fettleibigkeit, Entzündungen und andere damit verbundene Risiken zu verringern. 2-4


Einzigartige Eingenschaften von Carnosin

Es wurde gezeigt, dass Carnosin mehrere Eigenschaften aufweist, die die Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie folgt senken können:

  • Carnosine kann die Umwandlung von gefährlichem weissem Fett in nützliches, energieverbrennendes braunes Fett erhören. Dies könnte den Gesamtkörperfettgehalt reduzieren.
  • Carnosin kann auch dazu beitragen, den Gehalt an zirkulierenden Lipiden zu senken, die durch oxidativen Stress geschädigt werden können. Dies trägt direkt zur Plaque in den Arterien bei. ( Übermässiges Körperfett, oxidativer Stress und instabiles LDL-Cholesterin sind Risikofaktoren für die chronischen degenerativen Erkrankungen, die wir mit dem Alterungsprozess in Verbindung binden. )
  • Carnosin kann dazu beitragen, oxidierte Lipide und deren Aldehydenebenprodukte zu neutralisieren, indem es an sie bindet und sie unschädlich macht.

Diese Ergibnisse stellen Fortschritte in unserem Verständnis von Gefäss- und Muskelschäden dar,

die beim Altern auftreten.


Schutz vor gefährlichen Aldehyden

Carnosin wird von Forschern untersucht, die nach Möglichkeiten suchen, sich gegen die schädlichen Auswirkungen von oxidierten Fetten im Körper und Lipoproteinen ( wie LDL ) im Blut zu schützen.6,7

Aldehyde sind giftige Chemikalien, die entstehen, wenn oxidative Verbindungen Lipide und Proteinstrukturen in unserem Körper schädigen. Diese Aldehyde verursachen Schäden an Arterien und Strukturen im Herzen ( einschliesslich Muskeln, Klappen und Herzkranzgefässen ). 8,9

Carnosin scheint massgeschneidert zu sein, um vor diesem gefählichen Ansturm zu schützen. Es kann oxidierte Lipide und Aldehyde neutralisieren und schützen. Eine Gruppe von Forschern fand heraus, dass Carnosin die Bildung von zwei hochschädlichen Aldehyde, 4-HNE (4-Hydroxynonenal ) und MDA (Malandialdehyd), inhibierte. 1,9,10


Herausforderung bei der Erreichung eines anhaltenden Carnosin-Blutspiegels

Die Hauptnahrungsquelle für Carnosin ist rotes Fleisch, das viele gesundheitsbewusste Menschen reduzieren oder aus ihrer Ernährung streben.

Übermässiger Verzehr von rotem Fleisch erhöht das Risiko für Herzerkrankungen, bestimmte Krebsarten und andere Störungen. Infolgedessen essen gesundheitsbewusste Menschen mehr Obst, Gemüse und Fisch und meiden Rindfleisch.

In einer faszinierenden Studie an 18 Personen wurde versucht, die Carnosin-Konzentrationen im Blutplasma nach dem Verzehr von Rindfleisch zu stimmen. 12

Jede 7,1 – Unzen-Portion Rinderhackfleisch in dieser Studie entheilt 248 mg Carnosin.In der ersten Phase der Studie wurden Fleischnagrungsmittel 48 Stunden lang aus der Nahrung genommen. Bei der Messung des Nüchternblutspiegel war kein Carnosin vorhanden

Nachdem die Versuchspersonen7.1 Unzen Rinderhackfleisch gegessen hatten, wurde innerhalb von 15 Minuten Garnosin im Blut nachgewiesen, das mehrere Stunden lang weiter ansteig. Nach 5,5 Stunden war jedoch wieder kein Carnosin im Blut. Diese Studie zeigte, dass 248 mg Carnosin dem Körper nicht den ganzen Tag über Vorteile bringen.


Zusammenfassung

Carnosin ist vielversprechend bei der Bekämpfung von Schäden, die zu Arterienblockaden, Aortenklappenstenosen und unerwünschter Gewichtszunahme führen können.

Nahrungsquellen für Carnosin liefern keine nachhaltigen Blutspiegel. Wenn Menschen auf eine gesündere Ernährung auf pflanzlicher Basis umsteigen, enthält ihr Blut möglicherweise keinen Carnosinspiegel.

Carnosin war einst ein teures Nahrungsergänzungsmittel. Vor fast 20 Jahren durchgeführte Verbesserungen ermöglichen es den meisten Menschen, wirksame Carnosin-Dosen zu erschwinglichen Kosten zu erhalten.


Quellen

1.Barski OA, Xie Z, Baba SP, et al. Dietary carnosine prevents early atherosclerotic lesion formation in apolipoprotein E-null mice. Arterioscler Thromb Vasc Biol. 2013 Jun;33(6):1162-70.

2.Schaalan MF, Ramadan BK, Abd Elwahab AH. Synergistic effect of carnosine on browning of adipose tissue in exercised obese rats; a focus on circulating irisin levels. J Cell Physiol. 2018 Jun;233(6):5044-57.

3.Enerback S. Brown adipose tissue in humans. Int J Obes (Lond). 2010 Oct;34 Suppl 1:S43-6.

4.Devlin MJ. The “Skinny” on brown fat, obesity, and bone. Am J Phys Anthropol. 2015 Feb;156 Suppl 59:98-115.

5.Kim SH, Plutzky J. Brown Fat and Browning for the Treatment of Obesity and Related Metabolic Disorders. Diabetes Metab J. 2016 Feb;40(1):12-21.

6.Xie Z, Baba SP, Sweeney BR, et al. Detoxification of aldehydes by histidine-containing dipeptides: from chemistry to clinical implications. Chem Biol Interact. 2013 Feb 25;202(1-3):288-97.

7.Moss JWE, Williams JO, Ramji DP. Nutraceuticals as therapeutic agents for atherosclerosis. Biochim Biophys Acta Mol Basis Dis. 2018 May;1864(5 Pt A):1562-72.

8.Nelson MM, Baba SP, Anderson EJ. Biogenic Aldehydes as Therapeutic Targets for Cardiovascular Disease. Curr Opin Pharmacol. 2017 Apr;33:56-63.

9.Schaur RJ, Siems W, Bresgen N, et al. 4-Hydroxy-nonenal-A Bioactive Lipid Peroxidation Product. Biomolecules. 2015 Sep 30;5(4):2247-337.

10. Ayala A, Munoz MF, Arguelles S. Lipid peroxidation: production, metabolism, and signaling mechanisms of malondialdehyde and 4-hydroxy-2-nonenal. Oxid Med Cell Longev. 2014;2014:360438.

11. Zhao J, Posa DK, Kumar V, et al. Carnosine protects cardiac myocytes against lipid peroxidation products. Amino Acids. 2019 Jan;51(1):123-38.

12. Park YJ, Volpe SL, Decker EA. Quantitation of carnosine in humans plasma after dietary consumption of beef. J Agric Food Chem. 2005 Jun 15;53(12):4736-9.

13. Available at: https://www.lifeextension.com/magazine/2006/1/awsi/Page-01. Accessed April 24, 2019.