14.03.22

Die Auswirkungen von Stress auf Immunität und Entzündungen

Life Extension, woman with lifted face enjoying the sun and the fresh air in nature

Stress lässt sich in manchen Lebensabschnitten nur schwer vermeiden, aber erhöhter Stress kann die Immunfunktionen schwächen. 

Anhaltender Stress führt zu einem hohen Spiegel des Steroidhormons Cortisol. Ein schwaches Immunsystem erhöht das Risiko von Infektionen, die durch Viren und andere Krankheitserreger verursacht werden.

Überschüssiges Cortisol beeinträchtigt die Immunfunktionen, erhöht nachweislich das Krankheitsrisiko und verkürzt die Lebenserwartung der Menschen (1-17).

Eine Studie aus dem Jahr 2019 ergab, dass die Erwartung von Stress am nächsten Tag mit einem erhöhten Cortisolspiegel kurz nach dem morgendlichen Aufwachen verbunden ist. (18) Studien am Menschen deuten darauf hin, dass bestimmte Pflanzenextrakte den Cortisolspiegel senken und seine zerstörerische Wirkung hemmen können. (19-24)


Das Stresshormon Cortisol 

Cortisol ist eines der wichtigsten Stresshormone des Körpers. In Stresssituationen wird es von den Nebennieren als Teil der "Kampf-oder-Flucht"-Reaktion ausgeschüttet. (26) In Situationen, in denen es um Leben und Tod geht, steuert Cortisol eine komplexe Reihe von hormonellen und physiologischen Veränderungen, die entweder die Flucht in Sicherheit oder den Kampf gegen die Bedrohung unterstützen. (27,28)

Cortisol steigert die Muskelspannung, den Blutzucker, den Herzschlag, die Gewebereparatursubstanzen und die geistige Konzentration. Gleichzeitig drosselt Cortisol nicht dringende Prozesse wie die Immunfunktionen, sowie das Verdauungs- und Fortpflanzungssystem. (29)

Wenn die stressige Bedrohung vorüber ist, sollte der Cortisolspiegel wieder auf ein normales, "ausgeglichenes" Niveau zurückkehren. Wenn Stressfaktoren fast immer vorhanden sind, bleibt Cortisol "eingeschaltet". Seine anhaltend hohe Präsenz im Blut wirkt sich nachteilig auf wichtige Funktionen des Körpers und des Gehirns aus. (30)


Gefahr von erhöhtem Cortisol

Stress führt zu einem Rückgang der Lymphozyten. Diese Immunzellen dienen dazu, Viren und andere Eindringlinge abzutöten. (31,32) Die Zahl der Lymphozyten ist oft verringert, wenn man eine Virusinfektion bekämpft. (33-35) 

Auch wenn es nur für ein paar Tage ist, schwächen soziale Isolation und Einsamkeit das  Immunsystem. Ältere Menschen sind anfälliger für Stress und für stressbedingte Immunschäden. (36-37)

Eine langfristige Überexposition gegenüber überschüssigem Cortisol stört fast alle Körperprozesse und erhöht das Risiko für folgende Gesundheitsprobleme: (1-17, 38)

  • Beeinträchtigung des Immunsystems
  • Kardiovaskuläre Erkrankungen
  • Diabetes
  • Osteoporose
  • Gastrointestinale Probleme
  • Fettleibigkeit
  • Neurodegeneration, einschließlich Alzheimer-Krankheit
  • Angstzustände, Depressionen und Schlaflosigkeit

Besonders besorgniserregend ist, dass ein chronisch erhöhter Cortisolspiegel mit einem erhöhten Sterberisiko verbunden ist.

Eine große Studie mit Menschen über 65 Jahren ergab, dass Männer mit hohen Cortisolwerten ein um 63 % höheres Sterberisiko hatten als solche mit niedrigen Werten. Bei Frauen mit erhöhten Cortisolwerten war die Wahrscheinlichkeit zu sterben um 82 % höher als bei Frauen mit niedrigen Werten. (5)

Und Menschen mit hohen Cortisolwerten im Urin hatten ein fünffach erhöhtes Risiko, an einer Herz-Kreislauf-Erkrankung zu sterben. (3)

Ein erhöhter Cortisolspiegel wird auch mit einer Verkürzung der Telomere in Verbindung gebracht, den DNA-Abschnitten, die die Enden der Chromosomen abschließen. (39,40) Wenn sich die  Telomere verkürzen, nähern sich die Zellen, die sie tragen, dem Ende ihres Lebens und lassen die Gewebe und Organe, in denen sie leben, altern.

Es ist unmöglich, jeglichen Stress zu vermeiden. Wissenschaftler haben jedoch nachgewiesen, dass natürliche Substanzen den übermäßigen Cortisolspiegel senken können. (41)


Wie können Sie Ihren Stresslevel messen?

Stress kann so konstant werden, dass man gar nicht mehr merkt, wie gestresst man ist. Mit einem Cortisol-Bluttest können Sie herausfinden, ob und um wie viel Ihre Werte erhöht sind. Wenn er hoch ist, ist das ein Zeichen für Dauerstress. 

Lebensstiländerungen wie Sport und eine gesunde Ernährung können diesen Wert senken. 

Die regelmäßige Einnahme von sicheren pflanzlichen Präparaten senkt ebenfalls den erhöhten Cortisolspiegel und kann die immunschwächenden Auswirkungen von Stress verhindern.

Ein anschließender Cortisol-Test wird zeigen, ob Ihre Bemühungen erfolgreich waren oder ob sie intensiviert werden müssen. (41)


Hilfe für die Stressbewältigung und das Immunsystem


Referenzen

  1. Duggal NA, Upton J, Phillips AC, et al. NK cell immunesenescence is increased by psychological but not physical stress in older adults associated with raised cortisol and reduced perforin expression. Age (Dordr). 2015 Feb;37(1):9748.
  2. Noordam R, Gunn DA, Tomlin CC, et al. Cortisol serum levels in familial longevity and perceived age: the Leiden longevity study. Psychoneuroendocrinology. 2012 Oct;37(10):1669-75.
  3. Vogelzangs N, Beekman AT, Milaneschi Y, et al. Urinary cortisol and six-year risk of all-cause and cardiovascular mortality. J Clin Endocrinol Metab. 2010 Nov;95(11):4959-64.
  4. Hackett RA, Kivimaki M, Kumari M, et al. Diurnal Cortisol Patterns, Future Diabetes, and Impaired Glucose Metabolism in the Whitehall II Cohort Study. J Clin Endocrinol Metab. 2016 Feb;101(2):619-25.
  5. Schoorlemmer RM, Peeters GM, van Schoor NM, et al. Relationships between cortisol level, mortality and chronic diseases in older persons. Clin Endocrinol (Oxf). 2009 Dec;71(6):779-86.
  6. Cohen S, Janicki-Deverts D, Doyle WJ, et al. Chronic stress, glucocorticoid receptor resistance, inflammation, and disease risk. Proc Natl Acad Sci U S A. 2012 Apr 17;109(16):5995-9.
  7. Notarianni E. Hypercortisolemia and glucocorticoid receptor-signaling insufficiency in Alzheimer’s disease initiation and development. Curr Alzheimer Res. 2013 Sep;10(7):714-31.
  8. Popp J, Wolfsgruber S, Heuser I, et al. Cerebrospinal fluid cortisol and clinical disease progression in MCI and dementia of Alzheimer’s type. Neurobiol Aging. 2015 Feb;36(2):601-7.
  9. Toledo JB, Toledo E, Weiner MW, et al. Cardiovascular risk factors, cortisol, and amyloid-beta deposition in Alzheimer’s Disease Neuroimaging Initiative. Alzheimers Dement. 2012 Nov;8(6):483-9.
  10. Nielsen NR, Kristensen TS, Schnohr P, et al. Perceived stress and cause-specific mortality among men and women: results from a prospective cohort study. Am J Epidemiol. 2008 Sep 1;168(5):481-91; discussion 92-6.
  11. Carroll BJ. Ageing, stress and the brain. Novartis Found Symp. 2002;242:26-36; discussion -45.
  12. Wikgren M, Maripuu M, Karlsson T, et al. Short telomeres in depression and the general population are associated with a hypocortisolemic state. Biol Psychiatry. 2012 Feb 15;71(4):294-300.
  13. Epel ES. Psychological and metabolic stress: a recipe for accelerated cellular aging? Hormones (Athens). 2009 Jan-Mar;8(1):7-22.
  14. Kyrou I, Tsigos C. Chronic stress, visceral obesity and gonadal dysfunction. Hormones (Athens). 2008 Oct-Dec;7(4):287-93.
  15. Azuma K, Adachi Y, Hayashi H, et al. Chronic Psychological Stress as a Risk Factor of Osteoporosis. J UOEH. 2015 Dec 1;37(4):245-53.
  16. Kyrou I, Tsigos C. Stress mechanisms and metabolic complications. Horm Metab Res. 2007 Jun;39(6):430-8.
  17. Schneiderman N, Ironson G, Siegel SD. Stress and health: psychological, behavioral, and biological determinants. Annu Rev Clin Psychol. 2005;1:607-28.
  18. Kramer AC, Neubauer AB, Stoffel M, et al. Tomorrow’s gonna suck: Today’s stress anticipation predicts tomorrow’s post-awakening cortisol increase. Psychoneuroendocrinology. 2019 Aug;106:38-46.
  19. Lee JB, Shin YO, Min YK, et al. The effect of Oligonol intake on cortisol and related cytokines in healthy young men. Nutr Res Pract. 2010 Jun;4(3):203-7.
  20. Nagasawa J, Sugiyama K, Uchimaru J. Oxidative stress in hypobaric and normobaric hypoxia and antioxidant effect of Oligonol. Japan J Mountain Med. 2010;30:118-24.
  21. Shin Y-O, Lee J-B, Min Y-K, et al. Effect of oligonol intake on cortisol and cytokines, and body temperature after leg immersion into hot water. Food Science and Biotechnology. 2011;20(3):659-63.
  22. Kalman DS, Feldman S, Feldman R, et al. Effect of a proprietary Magnolia and Phellodendron extract on stress levels in healthy women: a pilot, double-blind, placebo-controlled clinical trial. Nutr J. 2008 Apr 21;7:11.
  23. Talbott SM, Talbott JA, Pugh M. Effect of Magnolia officinalis and Phellodendron amurense (Relora(R)) on cortisol and psychological mood state in moderately stressed subjects. J Int Soc Sports Nutr. 2013 Aug 7;10(1):37.
  24. Garrison R, Chambliss WG. Effect of a proprietary Magnolia and Phellodendron extract on weight management: a pilot, double-blind, placebo-controlled clinical trial. Altern Ther Health Med. 2006 Jan-Feb;12(1):50-4.
  25. Available at: https://www.kff.org/health-reform/issue-brief/the-implications-of-covid-19-for-mental-health-and-substance-use/. Accessed April 30, 2020.
  26. Available at: https://www.mayoclinic.org/healthy-lifestyle/stress-management/in-depth/stress/art-20046037. Accessed April 30, 2020.
  27. Available at: https://www.health.harvard.edu/staying-healthy/understanding-the-stress-response. Accessed April 30, 2020.
  28. Available at: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK538239/. Accessed April 30, 2020.
  29. Available at: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK278995/. Accessed May 3, 2020.
  30. Yaribeygi H, Panahi Y, Sahraei H, et al. The impact of stress on body function: A review. EXCLI J. 2017;16:1057-72.
  31. Larosa DF, Orange JS. 1. Lymphocytes. J Allergy Clin Immunol. 2008 Feb;121(2 Suppl):S364-9; quiz S412.
  32. Available at: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK8423/. Accessed May 5, 2020.
  33. Pedersen SF, Ho YC. SARS-CoV-2: a storm is raging. J Clin Invest. 2020 May 1;130(5):2202-5.
  34. Wang X, Xu W, Hu G, et al. SARS-CoV-2 infects T lymphocytes through its spike protein-mediated membrane fusion. Cell Mol Immunol. 2020 Apr 7:1-3.
  35. Zhang JJ, Dong X, Cao YY, et al. Clinical characteristics of 140 patients infected with SARS-CoV-2 in Wuhan, China. Allergy. 2020 Feb 19.
  36. Available at: https://www.apa.org/monitor/2019/05/ce-corner-isolation. Accessed April 30, 2020.
  37. Available at: https://www.cdc.gov/coronavirus/2019-ncov/daily-life-coping/managing-stress-anxiety.html. Accessed April 29, 2020.
  38. Available at: https://health.clevelandclinic.org/what-happens-when-your-immune-system-gets-stressed-out/. Accessed April 30, 2020.
  39. Aulinas A, Ramirez MJ, Barahona MJ, et al. Telomeres and endocrine dysfunction of the adrenal and GH/IGF-1 axes. Clin Endocrinol (Oxf). 2013 Dec;79(6):751-9.
  40. Tomiyama AJ, O’Donovan A, Lin J, et al. Does cellular aging relate to patterns of allostasis? An examination of basal and stress reactive HPA axis activity and telomere length. Physiol Behav. 2012 Apr 12;106(1):40-5.
  41. https://www.lifeextension.com/magazine/2020/7/stress-can-increase-infection-risk